Wir sind die DWS – Danny Kiefer, New York

Neben der Arbeit, die wir für die Organisation leisten, um unsere Kollegen und Kunden zu unterstützen, zeichnet uns auch das aus, was wir persönlich erreichen. Wie wir uns engagieren und der Gesellschaft und unseren lokalen Gemeinschaften etwas zurückgeben, sowie die Überzeugungen, für die wir uns einsetzen.

Lesezeit

Im Nachgang zum „National Coming Out Day" in den USA, sprechen wir mit Danny Kiefer, Principal Auditor, Internal Audit für Amerika.

In den USA ist die Homosexuellenehe legal. Schwule können im Militär dienen. LGBTQ-Mitarbeiter werden auch am Arbeitsplatz vor Diskriminierung geschützt.

Warum sollte jemand Angst davor haben, sich bei der DWS oder anderswo zu outen? Für viele in der LGBTQ-Gemeinschaft, die in der Finanzdienstleistungsbranche und in vielen anderen Branchen tätig sind, ist dies nicht so einfach.

Ich befürchtete, in der Finanzdienstleistungsbranche zu arbeiten, die immer noch sehr konservativ ist", so Danny Kiefer.Viele junge Leute, wie ich, gehen vielleicht auf dem College offen mit ihrer sexuellen Richtung um, aber sobald sie im Arbeitsleben stehen, verschließen sie sich wieder."

Da er es Leid war, im Büro nicht ganz er selbst zu sein, half er bei der Deutschen Bank, wo er seine Karriere begann, eine LGBTQ-Gruppe zu gründen. Auch so wurde es bekannt.

Ich war mir nicht sicher, wie ich meinen Kollegen sagen sollte, dass ich schwul bin oder wie sie reagieren würden, sagt er. Aber sobald ich es ihnen gesagt hatte, waren sie alle unglaublich hilfsbereit.

Viele seiner Kollegen schlossen sich der LGBTQ-Gruppe sogar als Verbündete an. Danny Kiefer erinnert sich daran, dass seine Erwartungen sogar übertroffen wurden und ihn der Zuspruch sehr bewegt hat Es motivierte mich noch mehr, ein Fürsprecher für die Rechte von Homosexuellen am Arbeitsplatz zu werden.

"Es motivierte mich noch mehr, ein Fürsprecher für die Rechte von Homosexuellen am Arbeitsplatz zu werden."

Danny Kiefer, Principal Auditor, Internal Audit for the Americas mit Sitz in New York

Als er erfuhr, dass die DWS, bei der er jetzt tätig ist, mit der Gründung eines „Employee Inclusion“ Netzwerkes (EINs) sowie  einer LGBTQ-Gruppe befasst war, bot er sofort an, diese zu leiten. Er fragte Mark Cullen, Global Chief Operating Officer & President & CEO of DWS Americas, als Executive Sponsor zu fungieren, und Mark Cullen stimmte von ganzem Herzen zu.

DWSPride zählt aktuell mehr als 50 Mitglieder, ist global ausgerichtet und plant neue Dependancen in Frankfurt und London einzurichten. Danny ist stolz auf das integrative Umfeld, das DWSPride und das EINs-Netzwerk bei der DWS fördern. Er leitet zusammen mit anderen Kollegen das kürzlich gegründete Employee Inclusion and Engagement Council in den USA, das Mitarbeitern die Möglichkeit gibt, ihren Beitrag zur Gestaltung der DWS-Kultur in der Region zu leisten.

Mein Wunsch ist es,  dass  jeder junge Mensch, egal in welcher Branche er arbeitet, in der Lage ist, sich voll und ganz in die Arbeit einzubringen. Das mag einem anfangs vielleicht noch Angst machen, aber langfristig wird es Ihnen helfen, Ihre Karriere voranzubringen, weil Sie in der Lage sein werden, authentisch zu sein.

Wer wir sind

Nr. 1 Retail-Asset-Manager in Deutschland. 40 Jahre Erfahrung im Management alternativer Investments. Mehr als 20 Jahre führender Anbieter von passiven Lösungen. Die DWS stellt sich vor.
Mehr erfahren

Weitere Themen

We are DWS – Tom Bouchard

Portfolio Manager für High Yield Strategien mit Sitz in New York

We are DWS – Jessica Schröder

HR Business Advisor, mit Sitz in Frankfurt.

We are DWS – Tina Lelli

ETF Capital Markets Specialist mit London

CIO View

Sie besuchen gerade die Österreich-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als USA identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.