16. Jun 2021

Wir sind die DWS - Giuseppe Colombo, Leiter des Immobilienbereichs, Italien

Video und Q&A: Wie ein Gespräch zur Verwandlung eines ungenutzten Parkplatzes in ein Drive-in-Coronavirus-Impfzentrum in Italien führte

Lesezeit

Die Arbeit, die wir für die Organisation zur Unterstützung unserer Kollegen und Kunden leisten, zeichnet uns aus. Wichtig sind aber auch unsere persönlichen Ziele – Überzeugungen, für die wir uns einsetzen und die zu unserem Engagement für die Gesellschaft und unsere lokalen Gemeinschaften führen.

In diesem Teil der "Wir sind die DWS"-Reihe, die die zahlreichen Beiträge und Errungenschaften unserer Kollegen innerhalb und außerhalb der DWS hervorhebt, sprechen wir mit Giuseppe Colombo, Head of Real Estate für Italien. Er war maßgeblich am Aufbau eines Coronavirus-Impfzentrums in der Nähe von Rom beteiligt.

Giuseppe, danke, dass Sie heute bei uns sind. Wie ist die Idee für ein Drive-in-Coronavirus-Impfzentrum entstanden?

Die Idee entstand während eines Treffens mit Promos, der Managementgesellschaft für das Valmontone Outlet, das ursprünglich 2006 als Teil eines unserer deutschen offenen Immobilienfonds grundbesitz europa eröffnet wurde. Wir diskutierten darüber, wie wir der örtlichen Gemeinde während der Coronavirus-Pandemie helfen können. Während der ersten Welle hatten wir durch Spenden den bedürftigsten Anwohnern lebenswichtige Lebensmittelpakete zur Verfügung gestellt, und wir überlegten, wie wir noch mehr helfen könnten. Letztendlich entschieden wir, dass ein Drive-in-Coronavirus-Impfzentrum eine perfekte Initiative wäre, um Leben zu retten und ein gutes Verhältnis zur Gemeinde aufzubauen.

Können Sie uns etwas über den Standort des Zentrums sagen und warum es eingerichtet wurde?

Das Impfzentrum befindet sich auf dem großen Parkplatz hinter dem Outletcenter. In normalen Zeiten besuchen an den Wochenenden bis zu 70.000 Menschen pro Tag das Outletcenter; aufgrund von Corona sind diese Zahlen jedoch deutlich gesunken. Wir erkannten, dass wir das Gelände, das vorübergehend ungenutzt war, zu einer Drive-in-Impfstelle umfunktionieren konnten.

Wie ist es gelungen das Impfzentrum so schnell zu eröffnen?

Die DWS, Promos und die lokalen Behörden waren einstimmig der Meinung, dass dies im besten Interesse der Bürger ist. Die interne Genehmigung für die Nutzung des Parkplatzes wurde sofort und problemlos vom Fondsmanager erteilt. Alle Beteiligten arbeiteten auf das gemeinsame Ziel hin, das Impfzentrum so schnell wie möglich zu eröffnen, damit das lebensrettende Impfen starten konnte. Zwischen der ersten Idee und der Eröffnung vergingen nur wenige Wochen.

Wie konnte sich der von der DWS verwaltete Immobilienfonds einbringen?

Der Fonds genehmigte die Parkplatznutzung und stellte auch die Infrastruktur wie die im Video zu sehenden Zelte zur Verfügung. Die medizinischen Geräte und das Personal wurden von den lokalen Behörden organisiert.

Wie lange wird es als Impfzentrum genutzt und wie viele Menschen können damit geimpft werden?

Das Impfzentrum verabreicht durchschnittlich 1.000 Impfstoffe pro Tag (mit der Absicht, diese Zahl auf 3.000 pro Tag zu erhöhen) und wird so lange weitergeführt, bis der Bedarf nicht mehr gegeben ist. Derzeit läuft das Impfprogramm in Italien sehr gut ‒ etwa 500.000 Impfungen pro Tag. Wir hoffen, dass wir gegen Ende des Sommers aus dem Notstand herauskommen und das Outletcenter zur Normalität zurückkehren wird. Außerdem steht die Eröffnung eines medizinischen Zentrums im Outlet selbst kurz bevor, so dass das Impfzentrum auf dem Parkplatz durch ein kleineres und dauerhafteres im Innenbereich ersetzt werden könnte.

Warum ist dieses Projekt für Sie wichtig und was hat Sie dazu bewogen, sich zu engagieren?

Das Impfzentrum war wirklich ein Gewinn für alle. In erster Linie war es richtig, einen Beitrag zum Schutz der Gesellschaft zu leisten und vor Ort Leben zu retten. Zweitens hat es das Outletcenter davor bewahrt, während des Lockdowns zu einem fast menschenleeren Gebäude zu werden. Und schließlich unterstützte es weiterhin die lokalen Geschäfte im Gebäude – ich habe das Impfzentrum vor kurzem besucht und festgestellt, dass die Leute oft einen Kaffee trinken oder einkaufen gehen, nachdem sie ihren Impfstoff erhalten haben.

Danke, Giuseppe, für das Teilen der Informationen und dafür, dass Du eine treibende Kraft hinter diesem wirklich inspirierenden Projekt bist.

Wer wir sind

Nr. 1 Retail-Asset-Manager in Deutschland. 40 Jahre Erfahrung im Management alternativer Investments. Mehr als 20 Jahre führender Anbieter von passiven Lösungen. Die DWS stellt sich vor.
Mehr erfahren

Weitere Themen

We are DWS – Amanda Rebello

Leiterin des Passiven Vertriebs, US Onshore mit Sitz in London
02. Dez 2020

We are DWS - Christopher Kimm

Leiter von ARA Real Estate, Korea

We are DWS – Tina Lelli

ETF Capital Markets Specialist mit London

We are DWS – Danny Kiefer

Principal Auditor, Internal Audit for the Americas mit Sitz in New York

We are DWS – Jessica Schröder

HR Business Advisor, mit Sitz in Frankfurt.

We are DWS – Tom Bouchard

Portfolio Manager für High Yield Strategien mit Sitz in New York

CIO View

Sie besuchen gerade die Österreich-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als USA identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.