Experten zum Klimawandel

Alles, was man über den Klimawandel wissen muss, aus Sicht des wissenschaftlichen, rechtlichen und versicherungsmathematischen Anlageberaters sowie des Portfoliomanagements.

In Kürze

Bis vor kurzem schien es weit hergeholt, dass ein Klimawissenschaftler der Eröffnungsredner auf einer Konferenz der Zentralbanken und Regulierungsbehörden des Finanzsektors sein würde. Aber Anfang des Jahres fand sich Dr. Emily Shuckburgh vom British Antarctic Survey bei einem wegweisenden Ereignis in Holland wieder.

Ebenso hätte es zu hochgezogenen Augenbrauen geführt, dass eine große Anwaltskanzlei einen Bericht über den Klimawandel veröffentlicht, oder dass der britische Aktuarverband eine professionellen "Risikowarnung" zum Klimawandel an seine Mitglieder aussprechen könnte.

Diese und andere Entwicklungen inspirierten die DWS dazu, Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Recht, Aktuariat, Rechnungswesen und Anlageberatung aus Großbritannien zusammenzubringen, um dieses neue Papier zu erstellen.

Unser Ziel ist es, Expertenperspektiven über die Maßnahmen zu vermitteln, die institutionelle Investoren zum Management von Klimarisiken ergreifen können und sollten, während sie ihren Einfluss nutzen, um den Übergang zu einer nachhaltigen, widerstandsfähigen und gerechten Gesellschaft zu beschleunigen.

Das Klima steht im Vordergrund. Mit 2018, einem weiteren Jahr für rekordverdächtiges extremes Wetter, werden die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels immer größer. Gleichzeitig verstärken mehr Finanzinstitute, Unternehmen, Regierungen, Zentralbanken und Aufsichtsbehörden ihre Maßnahmen. Aber es bedarf noch mehr, denn der IPCC hat kürzlich davor gewarnt, dass die Kohlenstoffemissionen immer noch ein existenzielles Risiko für die Gesellschaft darstellen.

In den nächsten zwei Jahren werden die UNO und viele Staatsoberhäupter und prominente Persönlichkeiten internationale Anstrengungen unternehmen, um alle Institutionen zu ermutigen, stärkere Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu ergreifen. Ziel dieser gemeinsamen Bemühungen ist es, die Menschheit auf einen Weg zu bringen, um die Ziele des Pariser Abkommens zur Begrenzung des Klimawandels zu erreichen, indem die CO2-Emissionen drastisch reduziert und die Finanzströme mit einer nachhaltigen und belastbaren Zukunft in Einklang gebracht werden.

Zu den Mitwirkenden an diesem Bericht gehören:

Pinsent Masons - verfügt über eines der größten britischen Pensionsrecht-Teams, das mit einem länderübergreifenden Team von Anlagespezialisten zusammenarbeitet, mit dem Ziel Treuhänder und Fondsmanager bei den Aufgaben (und Möglichkeiten) im Zusammenhang mit dem Klimarisikomanagement zu beraten. Sie sind die führende Anwaltskanzlei, die in diesem Bereich berät, mit Spezialisierung auf erneuerbare Energien und Infrastruktur und einer starken Erfolgsbilanz bei der Beratung der größten britischen Unternehmen und Investoren in Fragen der Nachhaltigkeit.

Grant Thornton ist eine der weltweit führenden Organisationen unabhängiger Wirtschaftsprüfungs-, Steuer- und Beratungsgesellschaften und hat sich an zahlreichen nachhaltigen Investitionsinitiativen beteiligt. Grant Thornton nimmt am UK Impact Investing National Advisory Board teil, war das erste Professional Services Unternehmen, das der World Benchmarking Alliance beigetreten ist, und bleibt das einzige Professional Services Unternehmen im Future Fit Business Benchmark Development Council.

Redington ist ein unabhängiger, in London ansässiger Anlageberater für mehr als 90 langfristig investierte globale Investoren, darunter Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften und Vermögensverwalter.
Die Vision des Unternehmens ist es, durch eine klare und differenzierte ergebnisorientierte Beratung zur Verbesserung der finanziellen Sicherheit von mehr als 100 Millionen Menschen beizutragen. Redington wurde 2006 gegründet und beschäftigt 150 Mitarbeiter, die über 430 Milliarden Pfund an Vermögenswerten beraten.

Die DWS hat 2007 ihren ersten Klimabericht für Kunden veröffentlicht, hat die stärkste Historie bei der Abstimmung zugunsten der US-Klimaschutzaktionäre und entwickelt die erste passive Strategie, die physische und Übergangsrisiken beinhaltet. Die DWS ist vom UN Green Climate Fund akkreditiert und wurde für ihre Anlageklassen übergreifende Aktivitäten als Responsible Investor of the Year 2017 ausgezeichnet. Die DWS ist seit mehreren Jahrzehnten in Großbritannien präsent, beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter in Großbritannien (~4.000 weltweit) und verwaltet 687 Mrd. € Vermögen (Stand September 2018).

Klicken sie hier um den gesamten Artikel auf Englisch zu lesen.

font

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Sie besuchen gerade die Schweiz-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als USA identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Anderes Land

Anderes Land