Nikolaus von Tippelskirch

  • Chief Control Officer
  • Verantwortlich für die Bereiche Legal, Compliance, Anti-Financial Crime, Risk und Data Security

Biografie

Geburtsjahr: 1971
Nationalität: Deutsch

Jahr der Erstbestellung in die Geschäftsführung: 2018
Ende der aktuellen Bestellung in die Geschäftsführung: 2021

Ausbildung

Studium der Betriebswirtschaftslehre zum Diplom-Kaufmann an der Universität Passau

Beruflicher Werdegang

Nikolaus von Tippelskirch kam 1999 zur Deutsche Bank Gruppe. Als CCO trägt von Tippelskirch die Verantwortung für die Bereiche Recht, Compliance, Anti Financial Crime, Risiko, Governance sowie für das Management der Unternehmensgesellschaften der DWS. Zuletzt wirkte er als Globaler Leiter für Incident and Investigation Management Gruppe der Deutschen Bank. Zuvor war er globaler Leiter für Legal Entity Management und COO der Deutschen Bank für Europa.

Aufsichtsratsmandate und sonstige Funktionen

  • Nicht-geschäftsführendes Mitglied des Board of Directors der DWS USA Corporation1
  • Mitglied des Aufsichtsrats der DWS Investment S.A., Luxemburg1

 

1 Konzernmandat der DWS Group GmbH & Co. KGaA

CIO View

Cookies policy:

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie akzeptieren gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Ihre Einstellungen verändern können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.
Alle Cookies Akzeptieren

Anderes Land

Anderes Land

Disclaimer

DIE HIER DARGESTELLTEN INHALTE SIND NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER BESTIMMT, Z.B. BANKEN, ANLAGEBERATER, PENSIONSFONDS, INVESTMENTFONDS, VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UND ÄHNLICHE RECHTSTRÄGER UND SIND NICHT FÜR PRIVATANLEGER VORGESEHEN. MIT DER ZUSTIMMUNG ZU DIESEN BEDINGUNGEN BESTÄTIGT DER NUTZER UND ERKENNT AN, DASS ER IN SEINER FUNKTION ALS PROFESSIONELLER ANLEGER HANDELT ODER EINEN PROFESSIONELLEN ANLEGER VERTRITT UND NICHT ALS PRIVATANLEGER HANDELT.

© 2020 DWS Investment GmbH