AMX und DWS ermöglichen Pensionseinrichtungen ihre Präferenzen bei der Abstimmungspolitik in Indexfonds durchzusetzen

Asset Management Exchange (AMX) und DWS, in Zusammenarbeit mit Minerva Analytics und Northern Trust, haben eine Anlagelösung entwickelt, die es Pensionseinrichtungen ermöglicht, ihre Stimmrechte aktiv gemäß ihren eigenen Richtlinien auch in Indexfonds einzusetzen.

Diese neue Dienstleistung fasst die Präferenzen von Investoren bei der Stimmrechtsausübung zusammen, oft als Stewardship bezeichnet, und beabsichtigt, diese Stimmrechte in Indexfonds entsprechend der jeweiligen Vorgaben auszuüben. Wenn die Präferenzen der Investoren sich in einem Indexfonds unterscheiden, können die Stimmrechte entsprechend unterschiedlich ausgeübt werden.

Institutionelle Investoren in Indexfonds haben sich in der Vergangenheit auf den Investment Manager verlassen, um eine Stimmrechtsrichtlinie für den gemeinsamen Fonds auszuüben. Wenn jedoch die Präferenzen einzelner Investoren sich von den Richtlinien des gemeinsamen Fonds unterschieden haben, waren sie an die Stimmrechtsausübung des Investment Managers gebunden. Mit diesem neuen Investor Stewardship Service können börsennotierte Unternehmen auf der ganzen Welt Stimmrechte von AMX DWS Indexfonds erhalten, die, wo möglich, an den Präferenzen der Investoren ausgerichtet sind, zum Beispiel bei zentralen Themen wie Klimawandel, Managementvergütung und divers besetzten Gremien.

Der Start des neuen Angebots folgt der Ankündigung der britischen Regierung vom Dezember 2020, eine Taskforce zur Pension Scheme Voting Implementation einzurichten, um Anlagelösungen zu unterstützen, bei denen die Ausübung der Stimmrechte im Einklang mit den Präferenzen der Investoren  stehen.

Guy Opperman, Minister for Pension and Financial Inclusion: „Ich freue mich, dass AMX und DWS ein Produkt auf den Markt gebracht haben, das es Pensionstreuhändern ermöglicht, eine Abstimmungspolitik zu wählen, ohne auf die Skaleneffekte und die Effizienz verzichten zu müssen, die Indexfonds bieten, und das die in der Branche weit verbreitete Praxis des "mein Fonds – meine Stimmrechtsrichtlinie" direkt angeht.

Ich hoffe, dass dies andere Treuhänder von Pensionsplänen dazu veranlasst, ihre eigenen Fondsmanager zu fragen, wann sie planen, diesen Service anzubieten, und noch mehr dazu ermutigt, sich mit der wichtigen Frage zu beschäftigen, wie sich ihre Manager zum Klimawandel und anderen dringenden Themen bei Zielunternehmen engagieren und abstimmen."

Simon Howard, Chair of Voting Implementation Taskforce, „Die Stimmabgabe ist ein wichtiges Instrument, das es den Pensionsfonds ermöglicht, ihre umfassenderen Stewardship-Verpflichtungen besser zu erfüllen, aber oft werden ihre Wünsche in den in ihrem Namen abgegebenen Stimmen nicht abgebildet. Das macht keinen Sinn - keines der Probleme ist unüberwindbar. Dieses neue Produkt von AMX und DWS zeigt, dass die Probleme überwunden werden können und ermöglicht es den Pensionsfonds, ihre Meinung zu äußern und diese auch durchzusetzen. Die Taskforce on Pension Scheme Voting Implementation begrüßt dies sehr. Großbritannien muss in Sachen Stewardship und verantwortungsvollem Investieren eine Vorreiterrolle einnehmen, und innovative Produkte wie dieses - zusammen mit einem Wandel der Einstellungen - werden der Schlüssel dazu sein.“

Christopher Head, Head of Business Development bei AMX: Dies ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg bei AMX, institutionellen Anlegern erstklassige Fondsstrukturen zur Verfügung zu stellen, die traditionelle und überholte Geschäftsabläufe durchbrechen. Es ist ein Paradigmenwechsel, der den Übergang der Stimmrechte von den Investmentmanagern zu den rechtmäßigen institutionellen Vermögenseigentümern einleitet und die Geschwindigkeit erhöht, mit der wichtige Fragen des Klimawandels und der Unternehmensführung auf der ganzen Welt angegangen werden.“

Fiona Bassett, Global Head of Systematic Investment Solutions bei DWS: "Anbieter von Indexlösungen können nicht länger Vermittler von passivem Besitz von Vermögenswerten sein. Daher freue ich mich, dass die DWS und unsere Partner in diesem Bereich innovativ tätig sind, um den Markt voranzubringen und die Reform herbeizuführen, die nach allgemeiner Auffassung dringend notwendig ist. Die DWS verfügt über eine jahrzehntelange Expertise im Bereich der Indexnachbildung, und wir setzen beträchtliche Ressourcen ein, um uns an die Spitze der ESG-Fortschritte zu setzen, so dass wir in der Lage sind, diese Lösung nicht nur auf den Markt zu bringen, sondern sie auch zum Erfolg zu führen.”

Clive Bellows, Head of Global Fund Services – Europe, Middle East and Africa bei Northern Trust, “Northern Trust freut sich, AMX und seine Kunden bei der Schaffung seines Angebots zur Anlegerbetreuung zu unterstützen. Durch die Kombination unserer Expertise im Bereich der steuerlich transparenten Fonds mit unserer Erfahrung in der Bereitstellung von Asset-Servicing-Lösungen zur Unterstützung der Corporate Governance zusammen mit unserem strategischen Partner zur Stimmrechtsabgabe Broadridge Financial Solutions wollen wir dazu beitragen, die Stimme der Investoren deutlich zu verstärken. Diese innovative Lösung ist ein wichtiger Schritt zur Förderung eines größeren Aktionärsengagements und ethischer Investitionen für institutionelle Anleger.“

Sarah Wilson, Chief Executive bei Minerva, “Gepoolte Fonds-Indexstrategien sind ein äußerst kosteneffizientes Angebot für langfristige Investoren. Zu lange bedeutete dies jedoch, dass man Kompromisse in Sachen Stewardship und Stimmrecht eingehen musste. Wir haben schon immer daran geglaubt, dass der Einsatz intelligenter Technologie Anlegern das Beste aus beiden Welten bieten kann: kostengünstige Vermögensverwaltung mit aktiver Beteiligung. Wir freuen uns daher, mit AMX und DWS bei dieser wichtigen und zeitgemäßen Initiative zusammenzuarbeiten.“

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Joachim Althof
Mobil: +49 (0)152 0205 1413
E-Mail: althof@gfd-finanzkommunikation.de

 

Über die DWS Group

Die DWS Group (DWS) ist einer der weltweit führenden Vermögensverwalter mit einem verwalteten Vermögen von 793 Milliarden Euro (Stand: 31. Dezember 2020). Sie blickt auf mehr als 60 Jahre Erfahrung zurück und ist in Deutschland, Europa, Amerika und Asien für ihre exzellenten Leistungen bekannt. Weltweit vertrauen Kunden der DWS als Anbieter für integrierte Anlagelösungen. Sie wird über das gesamte Spektrum der Anlagedisziplinen hinweg als Quelle für Stabilität und Innovationen geschätzt.

Die DWS bietet Privatpersonen und Institutionen Zugang zu ihren leistungsfähigen Anlagekompetenzen in allen wichtigen Anlagekategorien sowie Lösungen, die sich an Wachstumstrends orientieren. Unsere umfassende Expertise als Vermögensverwalter im Active-, Passive- und Alternatives-Geschäft sowie unser starker Fokus auf die Nachhaltigkeitsaspekte Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung ergänzen einander bei der Entwicklung gezielter Lösungskonzepte für unsere Kunden. Das fundierte Know-how unserer Ökonomen, Research-Analysten und Anlageprofis wird im globalen CIO View zusammengefasst, der unserem Anlageansatz als strategische Leitlinie dient.

Die DWS möchte die Zukunft des Investierens gestalten. Dank unserer rund 3.500 Mitarbeiter an Standorten in der ganzen Welt sind wir dabei lokal präsent und bilden gleichzeitig ein globales Team. Wir sind Anleger – mit dem Auftrag, die beste Basis für die Zukunft unserer Kunden zu schaffen.

font

CIO View

Sie besuchen gerade die Deutschland-Version dieser Seite, obwohl Ihr Standort als USA identifiziert wurde. Sie können dies unten ändern.

Anderes Land

Anderes Land