Wie sich die Welt in 12 Monaten geändert hat

Chart of the Week

Unternehmensgewinne wuchsen im Jahr 2018 zweistellig, während die Aktienmärkte absackten. Im Jahr 2019 hingegen stagnierten die Gewinne, Aktien hingegen legten kräftig zu

Was für ein Jahr! Kramt man heute Marktkommentare von vor 12 Monaten hervor, so findet man eine unterhaltsame Lektüre. Damals bereitete es sichtlich Mühe zu erklären, was gerade am Markt passiert war: Pünktlich zum 24. Dezember 2018 fiel der S&P 500 auf 2351 Punkte, den niedrigsten Stand seit Mai 2017. Mit einem Rückgang von 19,75% seit September 2018 konnte ein Bärenmarkt nach der gängigen Definition nur um Haaresbreite vermieden werden. "Was in aller Welt versucht uns der Markt zu sagen?" war die Frage des Tages. Die besondere Ironie liegt darin, dass die Unternehmensgewinne im Jahr 2018 zweistellig wuchsen, während die Aktienmärkte absackten. Im Jahr 2019 hingegen stagnierten die Gewinne, globale Aktien (gemessen am MSCI World Index) hingegen konnten um 25% zulegen.

In dieser Woche haben wir die beliebte Grafik mit den Bewertungsbändern des S&P 500 wieder hervorgeholt. Unser "Chart of the Week" zeigt, dass seit 1970 das durchschnittliche Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) des S&P 500 bei 17,3 lag, basierend jeweils auf den Gewinnen der letzten zwölf Monate (LTM). Aktuell errechnet sich aus Gewinnen und Kursen ein KGV von über 20, was zwar kein Rekordniveau ist, aber durchaus als sportlich eingestuft werden darf.

Thomas Bucher, Aktienstratege bei der DWS, betont immer wieder, dass die heutige Bewertung nichts darüber aussagt, ob die Kurse morgen nach oben oder unten gehen werden. Selbst auf 12-Monatssicht haben Bewertungskennzahlen nur eine begrenzte Erklärungskraft für die Aktienmarktentwicklung. Diese Korrelation nimmt jedoch mit dem Zeithorizont zu: Erhöhte Bewertungen legen nahe, dass die erwarteten Aktienrenditen über einen längere Zeitraum, zum Beispiel über 10 Jahre, unterhalb des langfristigen Durchschnitts liegen dürften. Das liegt aber noch arg weit in der Zukunft. Dafür werden wir wahrscheinlich schon in einem Jahr wieder eine aktualisierte Bewertungsband-Grafik publizieren.

20200103_CotW_S&P500_PE_Bands_Chart_DE_300dpi.png

*Jedes Band steht für die hypothetische Preisentwicklung des S&P 500 unter Annahme eines KGV von 14, 16, 19, 21 und dem Durchschnitt seit 1970 (17,3)

Quellen: Refinitiv, DWS Investment GmbH; Stand: 27.12.2019

font

CIO View

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie dieses Feld schließen oder die Nutzung fortsetzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Cookies deaktivieren können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.

Anderes Land

Anderes Land

Disclaimer

DIE HIER DARGESTELLTEN INHALTE SIND NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER BESTIMMT, Z.B. BANKEN, ANLAGEBERATER, PENSIONSFONDS, INVESTMENTFONDS, VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UND ÄHNLICHE RECHTSTRÄGER UND SIND NICHT FÜR PRIVATANLEGER VORGESEHEN. MIT DER ZUSTIMMUNG ZU DIESEN BEDINGUNGEN BESTÄTIGT DER NUTZER UND ERKENNT AN, DASS ER IN SEINER FUNKTION ALS PROFESSIONELLER ANLEGER HANDELT ODER EINEN PROFESSIONELLEN ANLEGER VERTRITT UND NICHT ALS PRIVATANLEGER HANDELT.

© 2020 DWS Investment GmbH