29. Nov 2023 Makro

Kryptowährungen: die Portfolio-Perspektive

Als relativ junge Anlageklasse könnten Kryptowährungen in einer nicht nur riskanten sondern auch unsicheren Welt eine interessante Portfolioergänzung darstellen

Die Zusammenstellung eines guten, geschweige denn eines objektiv optimalen Portfolios ist keineswegs leicht. Bei der Zusammenstellung des Portfolios muss unter anderem den Umständen, Anlagezielen und Beschränkungen des Anlegers Rechnung getragen werden. Hinzu kommt das Problem, dass historische Beobachtungen, wenn überhaupt, nur begrenzte Aussagekraft für die Zukunft haben.[1] Alle Modelle – ob im Finanzwesen oder in der Wissenschaft – haben ihre Grenzen und neigen dazu, unter bestimmten Rahmenbedingungen zu scheitern. Umso wichtiger ist es, "zu versuchen, bekannte Risiken zu verstehen und so viele Unbekannte wie möglich zu erforschen". So beschreibt James Weatherall in seinem ausgezeichneten Buch die Ursprünge und Anwendungen moderner quantitativer Finanzmodellierung .[2]

Bitcoin: hohe Preisvolatilität und konvergente Emission

Quellen: CoinMetrics, DWS Investment GmbH; Stand: 24.11.2023// * Obergrenze für Bitcoin-Emissionen beträgt 21 Millionen

Dieser Hinweis ist insbesondre für Investoren, die eine Diversifizierung durch alternative und noch relativ unerprobte Anlageklassen wie Kryptowährungen anstreben, von großer Bedeutung. Über das Potenzial der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie gibt es viel zu sagen.[3] Für die Asset-Allokation eines Anlegers müssen technische und historische Details jedoch in den Kontext der zugrunde liegenden wirtschaftlichen Merkmale von Kryptowährungen gestellt werden.

Ein zentrales Merkmal aller Kryptowährungen ist ihr Angebot. So ist beispielsweise das Angebot an Bitcoin fest auf 21 Millionen Stücke begrenzt, wobei der Zeitplan für die Ausgabe (siehe Grafik) transparent durch das Bitcoin-Protokoll geregelt ist.

Es sei jedoch gesagt, dass andere Kryptowährungen wie Ethereum einen anderen Aufbau und ein anderes Wertversprechen haben als Bitcoin. Unabhängig von den Feinheiten einzelner Kryptowährungen hat die zugrundeliegende Blockchain-Technologie sicherlich viel Potenzial, vor allem als Basisinfrastruktur für potenzielle Token-basierte Finanzmärkte in der Zukunft. Was die Bedeutung von Kryptowährungen als Zahlungsmittel angeht, so sind wir der Meinung, dass es noch zu viele Unsicherheiten gibt, als dass Kryptowährungen eine wesentliche Rolle spielen könnten – zumindest in den Industrieländern.[4]

Bis Kryptowährungen weiter ausgereift sind und solange deren Preise sehr volatil bleiben, dürfte der Einsatz von Kryptowährungen zur Risikodiversifizierung innerhalb eines traditionellen Portfolios in erster Linie für erfahrene, institutionelle Anleger interessant sein. Diese verfügen über die erforderlichen Ressourcen und Fähigkeiten, um Berechnungen für zunächst relativ kleine Allokationen durchzuführen.[5] Für Privatkunden liegt das Potenzial von Kryptowährungen weniger in einer sorgfältig kalibrierten Portfoliooptimierung. Vielmehr bieten diese eine relativ erschwingliche Möglichkeit, sich gegen Unsicherheiten abzusichern, die erst im Nachhinein erkennbar werden. Kryptowährungen könnten insbesondere eine Möglichkeit sein, sich indirekt am dynamischen Technologiesektor oder an den vielen sich bereits abzeichnenden längerfristigen Veränderungen der Kapitalmarktinfrastruktur zu beteiligen. Solche Ungewissheiten gehen über die traditionellen ökonomischen Risikokonzepte, die anhand von vergangenen Beobachtungen genau eingeschätzt und quantifiziert werden können, hinaus. Eben dies verleiht Kryptowährungen aus unserer Sicht in einer nicht nur riskanten, sondern auch unsicheren Welt ihren Wert.

Hier weitere Themen entdecken

29. Nov 2023 Makro

10 Themen für das Jahr 2024

CIO View Spezial
29. Nov 2023 Makro

Female Finance: die Vorzüge der Diversität

Warum alle davon profitieren, wenn mehr Frauen im Finanzwesen arbeiten, mehr Frauen aktive Anlegerinnen werden und den Gefahren des Gruppendenkens durch Diversität begegnet wird.
29. Nov 2023 ESG

Elektrifizierung: Das Innovationsdilemma

Aktuelle Pläne zur Nutzung erneuerbarer Energien als effiziente Lösung zur Verringerung der Treibhausgasemissionen könnten so manches etablierte Geschäftsmodell ins Wanken bringen.
29. Nov 2023 Aktien

Indien: Die Versprechen werden gehalten

Indiens strukturelle Stärken (Demografie und Demokratie) sind bekannt. Wirtschaftsfreundliche Politik und ein starker Dienstleistungssektor runden das positive Bild ab.
29. Nov 2023 ESG

Nachhaltiges Wachstum durch Kreislaufwirtschaft

Weshalb der Weg zu einer CO2-neutralen und nachhaltigen Kreislaufwirtschaft nicht nur ökologisch zwingend ist, sondern auch gewinnbringend sein kann.
29. Nov 2023 Fixed Income

Anleihen – starkes Jahr voraus

Nach langer Durstrecke könnte 2024 das Jahr der Anleihen werden. Das Risiko steigender Inflationsraten ist nicht zu leugnen, aber hohe Renditen bilden einen Puffer - vor allem bei Unternehmensanleihen.
29. Nov 2023 Aktien

Qualität: Ein Leitfaden für Aktieninvestoren

Theoretisch sind Investitionen in Qualitätsaktien in einer unsicheren Welt durchaus sinnvoll. In der Praxis erfordert dies ein hohes Maß an Geschick und Mühe
29. Nov 2023 Aktien

Pan-Asien: Regionale Diversifizierung

Dank seiner diversen Stärken bleibt Asien globaler Wachstumstreiber. Ein Blick auf die gesamte Region lohnt sich, auch als Gegengewicht zur Dominanz der US-Aktien.
29. Nov 2023 Alternative Anlagen

Immobilien – wann glänzt Betongold wieder?

Höhere Zinsen belasten sowohl Wohn- als auch Gewerbeimmobilien, aber die Fundamentaldaten sind solide.
29. Nov 2023 Künstliche Intelligenz

Investieren im Zeitalter künstlicher Intelligenz

Welche Kriterien bei der Identifikation langfristiger Nutznießer von KI helfen könnten – und welche nicht

1. Goodman, N. (1954) “Fact, Fiction, & Forecast”, Harvard University Press.

2. Weatherall, J. (2013), “The Physics of Finance: Predicting the Unpredictable: Can Science Beat the Market?”, Short Books, Seite 216 

3. Digital designs | Part 1 (dws.com), June 15, 2021.

4. Digital designs | Part 2 (dws.com) July 6, 2021.

5. Siehe, zum Beispiel: The Global Market Portfolio (dws.com), September 27, 2023.

CIO View