Wir sind die DWS – Amanda Rebello, London

Neben der Arbeit, die wir für die Organisation leisten, um unsere Kollegen und Kunden zu unterstützen, zeichnet uns auch das aus, was wir persönlich erreichen. Wie wir uns engagieren und der Gesellschaft und unseren lokalen Gemeinschaften etwas zurückgeben, sowie die Überzeugungen, für die wir uns einsetzen.

Lesezeit

Im diesem Teil unserer "Wir sind die DWS"-Reihe, mit der wir die vielen Beiträge und Leistungen unserer Kollegen innerhalb und außerhalb der DWS hervorheben wollen, sprechen wir mit Amanda Rebello, die vor kurzem eine neue Rolle als Leiterin des Passiven Vertriebs, US Onshore, übernommen hat, aber derzeit in London arbeitet.

Amanda Rebello ist Vorstandsmitglied von Magpie Dance, Beraterin der London Community Foundation (LCF) und als Londonerin und ehemalige Mathematikstudentin ein wichtiger Mitwirkender des STEMettes-Programms. Sie spielt eine aktive Rolle, wenn es darum geht, ihrer lokalen Gemeinde etwas zurückzugeben und einen Beitrag zu leisten.

Magpie Dance ist Großbritanniens führende Tanz-Wohltätigkeitsorganisation für Menschen mit Lernbehinderungen wie Autismus und Down-Syndrom. „Mit Tanz wollen wir die kreativen Fähigkeiten unserer Teilnehmer - die zwischen 4 und 36 Jahre alt sind und von denen viele zu Hause unterrichtet werden - aufzeigen und sie dabei unterstützen, ihr volles Potenzial zu erreichen", sagt Rebello. „Unsere Teilnehmer gewinnen nicht nur Selbstvertrauen, sondern auch Lebens-, Sozial- und Kommunikationsfähigkeiten und steigern Gesundheit und Wohlbefinden.“

"Was mich jedoch wirklich glücklich macht, ist, ihnen zu helfen, ihre Unabhängigkeit zu erlangen."

Amanda Rebello, Leiterin des Passiven Vertriebs, US Onshore, mit Sitz in London

Durch eine Partnerschaft mit dem Royal Opera House erhalten die Teilnehmer sogar die Möglichkeit, auf den größten Bühnen zu vielfältigen und historischen Themen aufzutreten. Angesichts Rebellos Hintergrund im Verkauf kann sie im Marketing- und Kommunikationsteam durch Fundraising, die Erstellung von Pitch Books für Spender, das Zuschneiden von Botschaften für verschiedene Zielgruppen, die Ermittlung von Ausschreibungsmöglichkeiten und die Zusammenarbeit mit dem Arts Council und der National Lottery, soweit sich deren Finanzierungsfenster öffnet, einen Mehrwert schaffen.

„Was mich jedoch wirklich glücklich macht, ist, wenn ich mit unseren Teilnehmern spreche und sie mir sagen, dass sie zum Beispiel einen neuen Job gefunden haben. Als Erwachsene sind viele nach wie vor sehr abhängig von ihren Eltern, und ihnen zu helfen, ihre Unabhängigkeit zu erlangen, macht wirklich alles lohnenswert.“

Als Beraterin des LCF hilft Amanda auch Unternehmen an der Basis, Spender mit zeitkritischen Projekten in ihrer Gemeinde zusammenzubringen. „Ein großartiges Beispiel für unsere Arbeit war die Tragödie im Grenfell Tower 2017, bei der 72 Menschen starben", sagt Rebello. „Damals gab es keine spezielle Wohltätigkeitsorganisation, die den Opfern half oder sich gegen die Fassadenverkleidung einsetzte, und es war klar, dass Geld und menschlicher Einsatz sehr schnell bereitgestellt werden mussten.“

Die LCF richtete in Zusammenarbeit mit der Lokalzeitung The Evening Standard den "The Dispossessed Fund" ein, und £1 Mio. GBP wurden sehr schnell aufgebracht, um die Bedürftigsten zu unterstützen. Der Fonds sicherte auch die Fähigkeiten und das Fachwissen von Interessenvertretern in der gesamten örtlichen Gemeinde, um die Dinge in Gang zu bringen.

Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass alle Mädchen in der Lage sind, informierte Entscheidungen über ihre berufliche Laufbahn zu treffen.

Nicht zuletzt engagiert sich Amanda leidenschaftlich für die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz durch das STEMettes-Programm, das darauf abzielt, die nächste Generation von Frauen und Menschen des dritten Geschlechts für die Bereiche Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwesen und Mathematik (STEM) zu begeistern, indem sie ihnen die Vielfalt der Menschen zeigt, die sich bereits in STEM befinden, und zwar durch eine Reihe von Hilfsprogrammen, Veranstaltungen und Plattformen.

Das Ziel ist es, sicherzustellen, dass alle Mädchen in der Lage sind, informierte Entscheidungen über ihre berufliche Laufbahn zu treffen. Zukünftig sollen mehr als 30% der britischen STEM-Arbeitskräfte weiblich sein.

Wer wir sind

Nr. 1 Retail-Asset-Manager in Deutschland. 40 Jahre Erfahrung im Management alternativer Investments. Mehr als 20 Jahre führender Anbieter von passiven Lösungen. Die DWS stellt sich vor.
Mehr erfahren

Weitere Artikel der Serie

We are DWS – Tom Bouchard

Portfolio Manager für High Yield Strategien mit Sitz in New York

We are DWS – Tina Lelli

ETF Capital Markets Specialist mit London

We are DWS – Jessica Schröder

HR Business Advisor, mit Sitz in Frankfurt.

CIO View

Cookies Policy

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie akzeptieren gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Ihre Einstellungen verändern können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.
Alle Cookies Akzeptieren

Anderes Land

Anderes Land