Wir sind die DWS – Tina Lelli, London

Neben der Arbeit, die wir für die Organisation leisten, um unsere Kollegen und Kunden zu unterstützen, zeichnet uns auch das aus, was wir persönlich erreichen. Wie wir uns engagieren und der Gesellschaft und unseren lokalen Gemeinschaften etwas zurückgeben, sowie die Überzeugungen, für die wir uns einsetzen.

Lesezeit

Im Rahmen unserer Reihe "Wir sind die DWS" sprechen wir mit Tina Lelli, ETF Capital Markets Specialist, über ihre Unterstützung der Black Lives Matter (BLM)-Bewegung in UK.

"Rassismus ist ein systemisches Problem, von dem man häufig in den Nachrichten hört, aber solange man es nicht persönlich erfahren hat, versteht man nicht ganz, wie stark es sich auf das eigene Leben auswirken kann", sagt Tina Lelli.

Nachdem sie während ihres Studiums rassistische Diskriminierung erlebt hatte, stieß Tina auf Situationen, in denen sie aufgrund ihrer Hautfarbe anders behandelt wurde. „Wenn man jung ist, kann sich das nachteilig auf das Leben auswirken, und ich begann mich zu fragen, warum mir das passiert", sagt sie. „Ich versuchte zuerst zu ändern, wie ich an verschiedene Dinge herangehe, aber erst wenn man sich der zahlreichen rassistischen Vorfälle in der Welt bewusster wird, beginnt man zu verstehen, dass man nicht die einzige Person ist, die Opfer von Rassenungleichheit ist.

Diese Beispiele haben neben Ihrem Engagement in Wohltätigkeitsarbeit in ihrer Gemeinde und dem starken Wunsch, Gleichheit, Vielfalt und Integration zu fördern, Tina dazu gebracht, sich mit Leidenschaft dafür einzusetzen, etwas zu verändern. „Ich bin stolz darauf, Teil eines Unternehmens zu sein, das Diversity Initiativen wie #100blackinterns unterstützt. Wir alle können etwas bewegen und gemeinsam können wir Veränderungen bewirken." Wie Rosa Parks bekanntlich sagte: „Um Veränderungen herbeizuführen, darf man sich nicht scheuen, den ersten Schritt zu tun. Wir werden scheitern, wenn wir es nicht versuchen."

Race to Equality

Nach dem Tod von George Floyd Anfang dieses Jahres hat Tina eine Instagramm-Website der "Race to Equality"- ins Leben gerufen, um Menschen darüber aufzuklären, wie systemischer Rassismus bekämpft werden kann und wie man sich an einer weltweiten Kampagne beteiligt. Die Seite ermutigt Menschen dazu, 5 km zu laufen oder zu gehen, 5 Pfund an eine Wohltätigkeitsorganisation zu spenden, die sich gegen Rassenungleichheit engagieren, und fünf Freunde zu nominieren, die dies ebenfalls tun.

Die Aktion hat bereits 2.000 Followers in 15 Ländern und unterstützt Organisationen und Wohltätigkeitsorganisationen, die Farbigen bei ihrer psychischen Gesundheit helfen, Rechtsbeistand für Bedürftige leisten und sich für die Bekämpfung der Rassenungleichheit einsetzen. Andere Beispiele sind "Stand Up To Racism", "Black Minds Matter" und der "Black Curriculum".

Die Seite wird regelmäßig mit neuen und aktuellen Inhalten aus globalen sozialen Medienkanälen aktualisiert und bietet Zusammenfassungen antirassistischer Bücher und Bildungsressourcen zu Themen wie Umweltrassismus, die „Windrush-Generation“ und Rassendiskriminierung am Arbeitsplatz.

Die Anhänger werden ermutigt, jeden Monat eine bestimmte Sache zu unterstützen. „Da Oktober der Black History Month in UK ist, habe ich den ganzen Monat über die Erfolge, die Geschichte und die Beiträge der Farbigen zur Gesellschaft geteilt", sagt Tina.

Die Seite wird regelmäßig mit neuen und aktuellen Inhalten aus globalen sozialen Medienkanälen aktualisiert und bietet Zusammenfassungen antirassistischer Bücher und Bildungsressourcen zu Themen wie Umweltrassismus, die „Windrush-Generation“ und Rassendiskriminierung am Arbeitsplatz. Die Anhänger werden ermutigt, jeden Monat eine bestimmte Sache zu unterstützen. „Da Oktober der Black History Month in UK ist, habe ich den ganzen Monat über die Erfolge, die Geschichte und die Beiträge der Farbigen zur Gesellschaft geteilt", sagt Tina.

"Es war fantastisch eine solche Resonanz zu erleben."

Tina Lelli, ETF Capital Markets Specialist mit Sitz in London

„Es war fantastisch eine solche Resonanz zu erleben, denn ich bin fest davon überzeugt, dass Bildung heute das wirksamste Mittel zur Überwindung von Rassenungleichheit und sozialer Ungerechtigkeit ist,“ sagt sie. „Die zunehmende Präsenz der BLM-Bewegung in den Medien ist vermutlich auch von vielen Kindern wahrgenommen worden, insbesondere auch durch Social-Media-Plattformen, um so wichtiger ist es für uns, das Bewusstsein weiter zu verbreiten."

Unterstützen Sie auch Tina und BLM. Verfolgen Sie Ihre Website 'Race To Equality' auf Instagramm über Ihre privaten Geräte.

Wer wir sind

Nr. 1 Retail-Asset-Manager in Deutschland. 40 Jahre Erfahrung im Management alternativer Investments. Mehr als 20 Jahre führender Anbieter von passiven Lösungen. Die DWS stellt sich vor.
Mehr erfahren

Weitere Artikel der Serie

We are DWS – Jessica Schröder

HR Business Advisor, mit Sitz in Frankfurt.

We are DWS – Amanda Rebello

Leiterin des Passiven Vertriebs, US Onshore mit Sitz in London

We are DWS – Tom Bouchard

Portfolio Manager für High Yield Strategien mit Sitz in New York

CIO View

Cookies Policy

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie akzeptieren gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder darüber, wie Sie Ihre Einstellungen verändern können, finden Sie in unserem Cookie-Hinweis.
Alle Cookies Akzeptieren

Anderes Land

Anderes Land